(

#Fischgenießer

Grüne Gemüsesuppe mit Zander

Zubereitungszeit
35 Min.
Mittlerer Schwierigkeitsgrad
Mittel
Portionen
4 Portionen
Grüne Gemüsesuppe mit Zander

Rezept Du brauchst

Grobes Meersalz in der Mühle

Zander:

  • 40 g Aquasale Meersalz, fein
  • 600 ml Rote-Bete-Saft
  • 400 g Zanderfilet ohne Haut
  • 100 g Butter
  • 100 g Pumpernickel
  • 1 TL Meerrettich, frisch oder aus dem Glas (z. B. von Hengstenberg)
  • 1 Bund Schnittlauch

 

Suppe:

  • 60 g Kartoffeln
  • 3 Schalotten
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 500 g Blattspinat
  • 1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
  • 100 ml Weißwein, trocken
  • 250 ml Sahne
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Saft und Abrieb einer Zitrone
  • etwas Speisestärke
  • Cayennepfeffer
  • Zucker
  • Aquasale Grobes Meersalz aus der Mühle
Zum Meersalz

So wird’s gemacht

Zander:

Das Meersalz im kalten Rote-Bete-Saft auflösen und den Fisch für 10 Min. einlegen. Den Fisch entnehmen, trocken tupfen und in mundgerechte Tranchen schneiden.

Fisch in Butter bei schwacher Hitze anbraten (Kerntemperatur 45 ° C). Den Pumpernickel mit einem Mixstab zerkleinern (man erhält so die „Pumpernickel-Erde“) und mit dem Meerrettich und dem Schnittlauch mischen. Die Masse auf die Zanderstückchen geben und im Suppenteller anrichten.

 

Suppe:

Die Kartoffeln und Schalotten in Würfel schneiden und in Pflanzenöl anschwitzen. Den geputzten Blattspinat (ohne Stiele) in groben Stücken zugeben und für weitere 5 Min. anschwitzen. Den Knoblauch zugeben, mit Weißwein ablöschen und 10 Min. köcheln lassen. Mit Sahne und Gemüsebrühe aufgießen und mixen. Die Suppe mit Zitronensaft, -abrieb, Cayennepfeffer, grobem Meersalz aus der Mühle und Zucker abschmecken. Bei Bedarf mit etwas Speisestärke abbinden.