(

#Veggiefreunde

Rosmarin-Salzzitrone

Zubereitungszeit
30 Min.
Leichter Schwierigkeitsgrad
Einfach
Portionen
4 Portionen
Rosmarin-Salzzitrone

Rezept Du brauchst

Feines Meersalz im Beutel
  • 8 Zitronen (ungespritzt)
  • 1 Bund frischer Rosmarin
  • 2 EL Honig
  • 1 l Wasser
  • Olivenöl
  • 8 gehäufte EL Aquasale Meersalz fein
  • Twist Off Gläser (mit Schraubdeckel) oder dichtschließende Bügelgläser. Die Zitronen können einzeln oder zu mehreren eingelegt werden.
Zum Meersalz

So wird’s gemacht

Zubereitung:

Die Gläser und Deckel heiß ausspülen. Zitronen und Rosmarin für ca. 2 Min. im kochenden Wasser blanchieren und danach mit kaltem Wasser abschrecken. Die Zitronen von oben nach unten ringsherum 6 Mal einschneiden, dabei beachten, dass sie an beiden Enden zusammenhalten.

Salz, Honig, Rosmarin und Zucker mit 1 l Wasser aufkochen, die Zitronen zugeben und für ca. 8 Min. leicht köcheln lassen. Zitronen auf die Gläser verteilen und mit dem Fond übergießen (sie müssen vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sein). Mit Olivenöl eine ca. 0,5 cm dicke Schutzschicht aufgießen und Gläser gut verschließen.

Die Salzzitrone vor der ersten Verwendung 3 Wochen in einen dunklen und kalten Raum oder in den Kühlschrank stellen.

Ungeöffnet sind sie ca. 1 Jahr haltbar, geöffnet im Kühlschrank ca. 2 Monate.

Anwendung:

Es wird nur die Schale der Salzzitrone verwendet. Diese in feine Streifen schneiden und je nach Gericht mitkochen oder auf dem Teller über die Speisen streuen.

Die Salzzitrone findet nicht nur in der orientalischen Küche Verwendung, sie eignet sich auch ideal für die mediterrane Küche, beispielsweise zu Fisch, Meeresfrüchten oder Salaten. Sie passt hervorragend zu Geflügel- und Fleischgerichten oder salzigen Desserts, wie zum Beispiel Karamelleis oder Crumbles.

Tipp:
Anstelle von Rosmarin kann man den selbstgemachten Salzzitronen auch mit anderen Zutaten eine besondere Note geben. Zum Beispiel Zimt oder Zitronengras (eine Stange pro Zitrone). Auch Sternanis (3 Stück pro Zitrone), frischer Ingwer (ca. 50 g pro Zitrone) oder frische Kräuter wie Thymian und frische Minze eignen sich für eine raffinierte Komposition.