#Lieblingsgäste

Süsse Mini-Krapfen

Zubereitungszeit
45 Min. + 24 Std. Ruhezeit
Hoher Schwierigkeitsgrad
Schwer
Portionen
4 Portionen
Süsse Mini-Krapfen

Rezept Du brauchst

Fleur de Sel
  • 42 g Hefe
  • 125 ml Milch (ca. 20°C warm)
  • 1 TL Zucker
  • 250 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 75 g weiche Butter
  • 250 g Mehl
  • 125 g Nougat
  • Fett zum Ausbacken
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • 1 Prise Aquasale Fleur de Sel
Zum Meersalz

So wird’s gemacht

In einer Rührschüssel die Hefe in der warmen Milch auflösen, mit 1 TL Zucker verrühren, mit einem Tuch abdecken und für 15 Min. gehen lassen. 250 g Mehl darüber sieben, 100 g Zucker, Eier und Fleur de Sel zugeben und verkneten.
Butter und 250 g Mehl zu einem separaten Teig verkneten und Stück für Stück dem Hauptteig zugeben. Mit einem Handrührgerät (Knethaken) schlagen bis der Teig Blasen wirft.
Den fertigen Teig für 24 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
Das Nougat in ca. 5 x5 mm große Würfel schneiden und für 24 Std. einfrieren.
Nach der Entnahme aus dem Kühlschrank den Teig kurz durchschlagen. Um die Nougatwürfel gleichmäßig kleine Teigkugeln (ca. Größe eines Tischtennisballs) formen. Beim Formen der Kugel darauf achten, dass sich keine Risse an der Oberfläche bilden (der Nougatwürfel darf nicht sichtbar sein).
Die kleinen Krapfen in 170 °C heißem Fett goldgelb ausbacken, mit Puderzucker bestreuen und servieren. Die Krapfen können kalt und warm gegessen werden.


Tipp:
Die rohen Krapfen kann man einfrieren und nach dem Auftauen frisch ausbacken.